Brockengipfel
Brockengipfel
Stangerode im Harz
Stangerode im Harz

Brocken

Alle die den Harz das erste Mal besuchen, zieht es auf den Brocken. Doch wie gelangt man zu dem sich 1141,1 m über den Meeresspiegel erhebenden nördlichsten Gipfel Deutschlands? Wer gerne mit der Bahn fährt und alte Dampflokomotiven liebt, fährt mit der Harzer Schmalspurbahn. Der einheitliche Fahrpreis für Erwachsene von allen Bahnhöfen und Haltepunkten beträgt für Hin- und Rückfahrt z.Z. 28,- €. Im direkten Vergleich zur Deutschen Bahn ist die HSB überaus pünktlich, obwohl das im Urlaub nicht wirklich wichtig ist. Wem das zu teuer oder zu unsportlich ist, bezwingt den Brocken per pedes. Mit gutem Schuhwerk und wetterfester Kleidung ausgestattet, kann der Brocken von allen Himmelsrichtungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erwandert werden. Der kürzeste Aufstieg beginnt meiner Ansicht nach in Schierke. Einfach  auf der Brockenstraße durch den Ort fahren bis es nicht mehr weiter geht, Auto kostenpflichtig parken und schon kann es los gehen. Etwa 2 h später ist das Brocken-Plateau erreicht. Der Wanderweg kreuzt mehrfach die Gleise der Brockenbahn, die sich mehr oder weniger immer durch unüberhörbares Pfeifen und Schnauben bemerkbar macht. Wer auf Dampflock-Fotos aus ist, wird rechtzeitig gewarnt. Mit der frischen Waldluft  ist es dann für eine Weile vorbei. Wem das Alles zu anstrengend ist, den Brocken aber dennoch besichtigen möchte, wird empfohlen sich an den Luftspotverein Ostharz zu wenden, der regelmäßig Schnupperflüge zum Brocken anbietet.

Brocken

Stangerode Erholungsort im Harz

Stangerode Ortsmitte

Stangerode gehört seit 2010 zur Stadt Arnstein. Der Ort hat ca. 350 Einwohner und liegt 203 m über dem Meeresspiegel. Aufgrund seiner Lage und ausgezeichneten Luft ist Stangerode staatlich anerkannter Erholungsort. Stangerode steht aufgrund seiner Ursprünglichkreit und Naturnähe für "Sanften Tourismus". 

Ferienhaus Alte Försterei Stangerode
Ferienwohnungen Haus an der Eine